MOTO GUZZI DMB Le Mans Jubilée (LM III)

850ccm, Bj. 1984, EZ 1985

- Originalzustand -

Weil Guzzis nun einmal eine herrliche Basis für individuelle Umbauten sind, folgte auch ich diesem Ruf. Motorräder von der Stange waren mir schon immer ein Gräuel!

Schritt 1

Schritt 2

Schritt 3

Schritt 4

Schritt 5

Schritt 6
siehe Le Mans III, ein Café Racer

...

Ich bin zu alt für Stummellenker

Also es ist ja mal so, dass selbst im Originalzustand meine Guzzi mit einem Stummellenker bestückt war. Das war gut so und aufgrund der Vollverkleidung auch notwendig. Ich war jung!*)))) Ich war so jung, dass ich ihn sogar durch einen noch extremeren Stummellenker (VERLICCI-Sport) ersetzte, und ich das fand ich viele Jahre (etwa 20 ) gut.

Und dann, eines Tages merkte ich, dass diese Sitzposition plötzlich und unerwartet anstrengend wurde, insbesondere dann, wenn man langsamer als ca. 120 Km/h fährt und der Oberkörper keinen Auftrieb erfährt. Auch der Fahrspaß blieb irgendwie auf der Strecke. Es sah zwar alles immer sehr sportlich aus, aber das war es dann eigentlich auch schon! Mein Dilemma war damals, wie auch heute, einen guten Kompromiss zwischen Optik auf der einen Seite und angenehmer Sitzposition auf der anderen Seite zu finden. Ich besorgte mir also einen anderen Lenker, LSL Touring-Sport. Dabei stellte ich zu meiner großen Überraschung fest, dass meine obere Gabelbrücke gar keine Lenkeraufnahmen hatte. Das war mir vorher eigentlich nie so richtig aufgefallen, war ja auch nicht wichtig! Also musste ich mir auch eine neue Gabelbrücke mit Lenkeraufnahmen besorgen!

Das war jetzt ein bisschen besser, aber eine finale Lösung war das auch nicht! Über die viele Arbeit die mit so einem Lenkerumbau verbunden ist, will ich an dieser Stelle gar nicht reden, unterschätzen sollte man sie aber nicht!

Unglücklich bis ins Mark, denn ich hatte nur noch sehr eingeschränkten Spaß an meiner Guzzi, beschloss ich einen Superbikelenker zu montieren. Den hatte ich noch rumliegen und die Sitzposition kannte ich von meinen anderen Motorrädern. Dort ist sie super! Gesagt, getan.

Aber, ich hatte die Rechnung ohne meinen sehr langen Tank gemacht!*)))

Sicherlich, man sitzt jetzt sehr viel aufrechter, gut aussehen tut es auch, aber das Mistding ist 80 cm breit und damit geht alles wieder verloren, was vorher an verfügbarer Armlänge dazugewonnen wurde! SCHEIßE! Damit ist eines ganz klar: So kann es in keinem Fall bleiben!

Was jetzt folgt ist die intensive Suche nach einem vernünftigen Lenker, damit möglichst schnell die Freude am Fahren meiner heißgeliebten Guzzi zurückkehrt!

Man möge sich davor hüten zu glauben, dass man mal eben einen Lenker umbaut und dann alles gut ist. Die zu kurzen Gaszüge, die zu kurze Fahrzeugelektrik etc. sind dabei die kleinsten Probleme!

Ach, jeder Lenker kostet etwa 40 bis 50 Euro (auch wenn er dann nicht zu gebrauchen ist). Und, es ist etwas völlig anderes, ihn mal schnell dranzuhalten oder ihn endgültig zu montieren! Von den dann möglichen Überraschungen beim Fahren mit dem neuen Lenker will ich hier noch gar nicht schreiben!?*))

Aber heute bin ich fündig geworden. Es wurde ein Superbikelenker von LSL (49,95 Euro). Er ist deutlich stärker gekröpft, hat eine moderate Höhe und passt optisch gut an das Motorrad. Dass ich ihn meinen Bedürfnissen angepasst habe (er wurde nochmals um knapp 6 cm gekürzt) versteht sich von alleine. Er ist schon montiert (Gaszüge erneuert, Elektrik angepasst etc., ihr wisst schon!?). Bei der nächsten Gutwetterphase wird er ausgiebig getestet!

Mein Bauchgefühl sagt mir aber schon heute: "Der passt"!

Mein Bauchgefühl hat mich nicht getäuscht, so ist die Sitzposition wieder in Ordnung, so kann es bleiben. Nerven hat mich die ganze Aktion aber doch gekostet! Was tut man nicht alles für seine Guzzi!!? Eine bedingte Leidensfähigkeit muss man schon haben!*)))

Ein rabenschwarzer Tag für meine Guzzi

Es geschah am 05.07.2015.

Ich war auf dem Rückweg aus Much im Westerwald, wo ich mich in der "Alten Schule" mit Freunden getroffen hatte. Plötzlich und schlagartig wurde der Himmel schwarz und nach ein paar wenigen, einleitenden Regentropfen, vor denen ich mich noch unter das Dach einer Bushaltestelle retten konnte, ging ein Hagelschauer runter, wie ich ihn in meinem ganzen Leben noch nie erlebt hatte. Die kirschgroßen Hagelkörner kamen als ganze Wand und teilweise waagerecht angeflogen. Auf meiner Guzzi knallte es immer wieder und ich wusste sofort, das geht nicht gut aus. Nach etwa 10 Minuten war der ganze Spuk vorbei. Mir lief das Wasser quer durch die Unterhose und dann kam der Gang zu meiner Guzzi. Leute, ich hatte Piesche in den Augen. Rund dreißig (30) größere und kleinere Dellen zieren seitdem mein Schmuckstück. Egal ob verchromte Lampe, Tank oder Höcker, alles hat etwas abbekommen. Zum Glück wird mein Tank durch einen sehr breiten Lederriemen gehalten, sonst wäre die Menge aller Dellen wahrscheinlich doppelt so hoch. Keine Teilkaskpversicherung (weil die Guzzi zu alt ist), also bleibe ich auf dem Schaden sitzen!

Sometimes shit happens!

...

Hier finden Sie mich

53501 Grafschaft

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

 

+49 1573 1387290+49 1573 1387290

 

oder nutzen Sie meine Mailanschrift:

 

torstenbischof@web.de