Gestern hat Dirk mir aus seinem Fundus noch einen brauchbaren Tank mitgebracht. Er ersetzt den kaltverformten, der auf der Cup drauf war, den hat schon der Eisenhöker mitgenommen.

Und eine vernünftige Gabel habe ich nun auch wieder, denn bei der verbauten waren die Standrohre beide völlig hin!

Nächste Woche soll nun meine Vollverkleidung kommen, das wird auch noch einmal spannend!

Heute habe ich mal, nur damit sie nicht im Weg rumstehen, die Gabelstand- und Tauchrohre getauscht. Die ausgebauten Teile habe ich zerlegt und so wenigstens die Tauchrohre und die Standrohrinnenleben, alles in sehr gutem Zustand, gerettet und den Rest dem Schrott zugeführt.

Nur damit ich ihn nicht so kaputt weglegen muss, denn die Cup ist noch gar nicht dran, habe ich mal den Vorderradkotflügel an den beiden Bruchstellen hinterlaminiert. Ist gut geworden und wieder schön stabil!

Jetzt müssen nur noch auf der Sichtseite die Risse ausgefüllt und danach alles geschliffen werden. Das hat aber noch Zeit.

Es kam wie es kommen muste! Ich konnte die Finger mal wieder nicht still halten, daher ist der Kotflügel nun in Gänze instandgesetzt und geschliffen. Lustig, welche Farben da so alle ans Tageslicht kommen!

Einen originalen Rücklichtträger habe ich zwischenzeitlich auch, der aber auch noch ein wenig Bearbeitung braucht. Warum nur können die Leute nicht wenigstens gerade sägen, wenn sie schon Veränderungen vornehmen!? Ist seit heute Geschichte. Er ist zwar nicht mehr originalbreit, dafür aber gerade.
Falsch ist jetzt nur noch der Rückstrahler, aber daran arbeite ich (ich kriege wohl einen von Gerd)!*)))

Boaaaah, diese Ansicht ist sooooooooooo häßlich, aber fast original!*(((

Um keine Phase der Untätigkeit aufkommen zu lassen (komme im Moment mit meiner 750-er nicht weiter) habe ich mich mal dem Monocoque zugewandt. Das ist wirklich in keinem ganz so tollen Zustand. Daher habe ich mich entschieden alle Löcher zu verschließen, fehlende Ecken zu ergänzen und es überhaupt von Grund auf zu überarbeiten.

Da fehlt schon mal eine Ecke (2), warum auch immer. Überhaupt hinterlassen 30 Jahre Spuren und nicht nur Patina, insbesondere dann, wenn Vorbesitzer sich an den Teilen auch ein bisschen verwirklichen wollten! Das macht nur nicht immer alles Sinn.

Alle Löcher der ehemaligen Befestigungspunkte und die der Heckblinker (nicht original) wurden verschlossen, weil sie ziemlich ausgenudelt waren oder nicht mehr gebraucht werden.

Die Öffnungen unter dem Sitzpolster wurden aufgehübscht. Die ausgebrochenen Stellen beseitigt.

Der Anfang ist gemacht, aber es ist noch viel weitere Arbeit notwendig. Vor allem die vielen Risse machen mir (noch) Sorgen. Ich werde morgen mal den Lackierer fragen, wie man die am besten weg kriegt. Es sind zwar nur Oberflächenrisse, aber sie sind hässlich.

Oh Scheiße, hätte ich bloß nicht gefragt. Also das wird mal richtig viel Arbeit. Um die Risse herum muss die Deckschicht großflächig und tief entfernt werden (so dass die Risse ganz weg sind und man fast durch das Restmaterial durchgucken kann). Dann muss sie mit Kunststoffspachtel und, wenn möglich, zusätzlichen Glasfasermatten oder ebensolchem Vlies neu aufgebaut werden. Danach ist wieder schleifen angesagt. Jede andere Lösung ist, glaubt man meinem Lackierer, nicht zielführend und wird auch nicht den gewünschten Erfolg bringen. Ich glaube ich bekomme Durchfall!

Heute ist meine Vollverkleidung gekommen. Die Qualität lässt durchaus noch Luft nach oben. Sie hat sehr viele Lunkerstellen in der Oberfläche und zu meinem allergrößten Erstaunen fehlt auch der Lampenausschnitt mit Lampentopf. Gut, vielleicht war für den Preis nicht mehr zu erwarten. Kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken, es ist einfach nur noch mehr Arbeit! Die mitgelieferte Glaskuppel ist topp! Ansonsten gilt: Ich bin jung, ich habe Zeit!*)))

Und das wird mein Cockpit, die Amaturen einer Suzuki VX 800. Schön! (Nur mal lose reingelegt)

Weil mir das mit dem Verkleidungsnachbau ehrlich viel zu blöde ist, es ist ein Scheißding, habe ich eben eine gebrauchte, defekte, aber originale Pichlervollverkleidung gekauft. 51,50 Euro (inkl. Porto). Herz was willst du mehr!?*))) Und wie durch Zufall ist das die Verkleidung, die in meinem Brief eingetragen ist! Zufälle gibt es ...!

Lampe und Blinker sind dran und drin! Sehr schön!

Damit ich später die Scheibe schön und spannungsfrei mit der Verkleidung verschrauben kann, habe ich eben mal die abgebildeten Schrauben direkt in China gekauft. 9,99 Euro inkl. Porto!

Den originalen Amaturenhalter (ich hatte noch einen bereits veränderten) habe ich umgebaut und für die VX-Amaturen angepasst. Das ist gut geworden und kann so bleiben.

Also mir gefällt das und mit den weißen Ziffernblättern erinnert es sogar ein bisschen an die italienischen Veglia-Instrumente!

So Gerd, du kannst das Schweißgerät schon mal klarmachen!*))

Hier finden Sie mich

53881 Euskirchen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

 

+49 1573 1387290+49 1573 1387290

 

oder nutzen Sie meine Mailanschrift:

 

torstenbischof@web.de