Yamaha XS 400 Cup/Z

 

Ich hätte sie eigentlich nicht gebraucht und ich hätte es auch besser wissen sollen, aber manchmal kommt der Verstand an seine Grenzen.

Ich habe sie dennoch für 400 Euro gekauft, den Torso einer Yamaha XS 400 Cup/Z (das "Z" steht für "zulassungsfähig"). Zustand: Stark renovierungsbedürftig und nicht komplett.

Mal sehen was daraus wird ...?

Zuerst ging es mal Richtung neue Heimat ... (Entfernung 297 Km)

Die losen Teile kamen in den Kofferraum.

Originale PICHLER-Fußrastenanlage (eingetragen)

Am Motor war wohl schon einer dran, zumindest fehlen die meisten Ventildeckelschrauben. Ich schaue erst rein, wenn es wirklich losgeht (bei ganz großen Probleme habe ich ja noch einen Ersatzmotor! Das beruhigt.). Alle Schrauben und Halterungen waren dann in dem Karton mit den mitgegebenen Kleinteilen. Gut!

Die offene Ansaugbrücke lag zusammen mit den K&N-Filtern (R 130/2) im Karton.

Der PICHLER-Lenker (SL 26) ist noch nicht eingetragen, im Brief steht noch ein MAGURA-Lenker! Die ABE für den Lenker habe ich aber.

Wenn das mal kein Slick ist, was dann? Die Innenrohre der Endtöpfe sind durchgestoßen, das ist ärgerlich. Mal sehen wie laut sie jetzt sind.

Bei diesem Bild werden Jugenderinnerungen wach, RILLE 12, dass es so etwas überhaupt noch gibt!? Den kriegt Horst, der alte Schwabe, der kann den noch 10 Jahre fahren!*)))

Das Monocoque, ist schon ein bisschen strapaziert aber durchaus instandsetzungswürdig! Gott sei Dank, dass das Sitzpolster dabei war. Das ist zwar auch ein bisschen beschädigt, aber von der Substanz her gut. Ich werde es wohl überziehen.

Tja, so viel kriegt man für 400 Euro. Zu erwähnen sei noch, dass das Heckschutzblech mit Rücklicht und Blinkern, das Frontschutzblech (leicht verdellert), 2 gebrauchte, aber gute K&N-Filter (die gleichen, die ich für Frau Mahlzahn in den USA gekauft habe), diverser Kleinkram und natürlich ein stark strapazierter Tank dabei waren.

Wirklich fehlen tut die Vollverkleidung mit Haltern, Blinkern und Lampe und natürlich alle Dekore, die Armaturen (die krtige ich von Horst, Suzuki VX 800, mit weißen Ziffernblättern) und das Zündschloss, sowie diverser Kleinkram.

Das wird ein schönes Projekt, ich freue mich darauf!*)))

Hier noch ein bisschen Historie zu der XS:

Sie ist Baujahr 1981, EZ 06/86, Kilometerstand: unbekannt, Vorbesitzer: 3, alle PICHLER-Komponenten und ein MAGURA-Lenker sind im Brief eingetragen.

Die XS war von 1986 bis 1998 mit größeren Lücken zugelassen, die letzte Abmeldung erfolgte 1998.

Die lose mitgegebenen Mopedteile habe ich heute, nur der lieben Ordnung halber, schon mal drangeschraubt, dann gehen sie wenigstens nicht verloren!*)))

Und fast zeitgleich fiel mir im Internet (UK) eine 1M0-Nocke für zarte 51,48 Euro (incl. Versand) vor die Füße, die ich dann auch schnell gekauft habe. Sie ist heute gekommen und in einem wirklich guten Zustand! So muss es sein!

Einen Hersteller für die fehlende Vollverkleidung habe ich zwischenzeitlich kontaktiert, das wird was!*))) Puhhh, das war meine größte Sorge! (225 Euro incl. Porto) Sie ist bestellt! Die Lieferzeit beträgt etwa drei Wochen. Es wird die auf dem "Ziel-Bild" abgebildete Verkleidung.

Was hat denn bloß dieser Tank verbrochen, dass er so hingerichtet werden musste? Das sind keine Unfallspuren, da hat einer kräftig mit einem Hammer gewerkelt!

Der Tankdeckel ist ein Fall für den Mülleimer, die Dichtung ist völlig hin.

Die Verformungen am Tank habe ich mal mit Pfeilen markiert (unglaublich!).

Zwischenzeitlich habe ich das Sitzpolster des Monocoque an den vorhandenen Knickstellen repariert. Jetzt suche ich jemanden der mir einen glatten Bezug darüber spannt oder vielleicht sogar bereit ist, dieses Sitzpolster in einer Kleinserie nachzubauen. Egal wie, es muss bezahlbar bleiben.

Und, oh Freude, ich habe jetzt auch einen originalen Vorderradkotflügel. Leicht beschädigt, aber das ist reparabel!