Also langsam gehen mir die Teile aus!

 

Heute habe ich dann den Lampentopf saniert und lackiert.

Auch die untere Gabelbrücke wurde diesem bewährten Verfahren unterworfen.

Und der Anlasser wurde nach vorheriger Funktionsprüfung aufgehübscht!

Damit kann ich so leben.

Jetzt liegen noch die Hupen mit Halter auf der Werkbank und stehen die beiden Räder zur Bearbeitung bereit.

Auf geht es!

So kann ein 37 Jahre altes Rad auch aussehen. Es ist einfach nur Arbeit!

Das Vorderrad ist fertig!

Das Hinterrad auch.

Der Kabelbaum ist gereinigt und wo es nötig war, neu umwickelt. Alles ist original und völlig unverbastelt!

Und nun wird es ernst, jetzt kommt endlich der Motor dran!

Es ist zwar nur eine 27-PS-Nockenwelle, die sieht aber super aus. (Ich habe ja noch einen Motor, der eine 44-PS-Nockenwelle haben soll. Die wollte ich eh umbauen. Falls sie nicht gut ist, geht es eben mit dieser weiter. Da hängt mein Herz nicht dran!)

Mit großer Spannung habe ich dann den Zylinderkopf demontiert.

 

Die Frage stand im Raum, ob er wie alle anderen zuvor auch die XBR-typischen Risse von den Auslassventilen zum Zündkerzenloch hat. Und er hatte sie NICHT! Jubel. Eine Premiere!

In der Folge hat es dann richtig Spaß gemacht ihn zu reinigen! Ich bin so happy!*)))

Der Kolben erinnert an einen kleinen Farbeimer!

Kolben und Zylinder sind in einem Toppzustand!

Ventile putzen macht Spaß wenn nur sehr wenig Ölkohle dran ist. Sie sehen wieder aus wie neu!

So, der 2. Poltergeist steht auf der Werkbank. Von ihm brauche ich nur die Nockenwelle, 44 PS. Später wird auch er revidiert und dann mit 27 PS zum Kauf angeboten!

Jetzt ist aber erst einmal Wochenende. Das muss auch mal sein!

Geshoppt habe ich zwischenzeitlich auch noch ein wenig. neue Ruckdämpfer für das Hinterrad und ...

... ein Nadellagersatz für die Hinterradschwinge. Wenn schon, denn schon!

Heute habe ich mir den Ventildeckel vorgenommen. das war reichlich Arbeit, aber nur das Ergebnis zählt!

Den Kolben habe ich auch gereinigt!

Der Zylinderkopf ist auch fertig, da müssen nur noch die Ventile eingeschliffen werden.

Nun fehlt nur noch der Zylinder, aber morgen ist ja auch noch ein Tag!

By the way, die 44 PS-Nockenwelle ist in einem für ihr Alter ordentlichemn Zustand, kein Pitting. Ein Grad an einem der 4 Nocken habe ich weggeschliffen. Die beste NW ist aber die 27-PS-Welle, die ist wie neu!

Die neue Decke für das Vorderrad kam heute auch. Fehlt noch die für das Hinterrad. Die ist aber auch schon unterwegs.

Der Zylinder sah von außen (und nur da) grauslig aus. Es war eine fürchterliche Arbeit ihn in einen halbwegs ordentlichen Zustand zu versetzen.

Er ist ganz gut geworden aber nicht so wie ich ihn gerne gehabt hätte. Dazu hätte er gestrahlt werden müssen. Ok, erledigt.

Dann mussten noch die Ventile eingeschliffen werden. Eine schöne Arbeit!

Fertig! Toppzustand!

Jetzt baue ich den Motor zusammen. Ich liege voll im Zeitplan. Das Chassis ist nächste Woche fertig.

Natürlich alles mit neuen Dichtungen!

Zylinderkopf und Nockenwelle sind montiert.

Restarbeiten: Ventildeckel verschrauben und Ventile einstellen.

Der Motor ist nun einbaufertig.

Mit Miniluftfilter als Motorentlüfzung.

Die Reifen sind aufgezogen. Eben kam der Anruf, dass meine pulverbeschichteten Teile fertig sind. Die hole ich dann morgen ab!

Jetzt mit 90° Alu-Ventilen, weil ich das  ewige Gefummel bei der Luftdruckkontrolle einfach  leid bin.

...

Hier finden Sie mich

53359 Rheinbach

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

 

+49 1573 1387290+49 1573 1387290

 

oder nutzen Sie meine Mailanschrift:

 

torstenbischof@web.de