Fertig! Heute habe ich meinen Rahmen und die anderen Teile vom Pulverbeschichten abgeholt! Alles ist wie neu und erstrahlt in einem tiefen, bunten und freundlichen SCHWARZ!

Es wird mir ein Vergnügen sein dieses Moped nun nach und nach neu aufzubauen! Ich darf nur nicht zu schnell machen, weil sonst der Winter zu lang ist!

"Therapeutisches Schrauben"! (Weil es so gut für die Seele ist!)

Die Hebebühne war schnell frei gemacht (die Restarbeiten an der Cup/Z kann ich auch ohne!).

Als aller Erstes habe ich die Schrauben und Deckel, die die Gewinde und Lagersitze beim Strahlen und Pulvern geschützt haben, wieder entfernt! Das war sehr sinnvoll und hat sich echt gelohnt. Ich musste kaum etwas reinigen (was auch keinen Spaß macht, denn die Beschichtung ist sauhart!). Selbst die Rahmennummer war sauber abgeklebt, das wird meinen TÜV-Prüfer sehr freuen! Dann habe ich die Lagersitze im Lenkkopf eingesetzt und den Hauptständer montiert. Das hat relativ problemlos geklappt.

Die angeschweißten Fußrastenträger. Wer es nicht weiß sieht es nicht. Die Schrauben zum Verschließen der Löcher habe ich so gewählt, dass sie nach dem Pulvern an ihrem Platz bleiben können. Da gehe ich nie wieder bei!

Ich finde, das hat der Gerd ganz toll gemacht, mir gefällt es sehr!

Das die angefertigten Drehteile topp sind wusste ich, jetzt kommen sie auch gut zur Geltung! In Verbindung mit den VA-Schrauben sowieso!

Meine Eigenkonstruktion für die Fußbremse ist einfach perfekt geworden!*))) Jetzt fein mit passenden VA-Schrauben verschraubt. Das hat was!

Ja, auch die aufgehübschten Marzocchis machen wieder einen ordentlichen Eindruck!

Die ollen Gummifußrasten werde ich später noch durch hübsche Alu-Rasten ersetzen. Das hat aber noch Zeit.

Dann habe ich noch eben die Zündspulen und die Zündbox montiert, danach war für heute Schluss! Meine Seele ist befriedet!*)))

Dieses Rücklicht habe ich als das Geeignete befunden und heute gekauft! Es wird in den Höcker integriert, wie weiß ich noch nicht, aber es wird!*))) Wichtig war mir zunächst, dass es ein e-Prüfzeichen hat und klein ist, der Rest findet sich!

Ich habe heute mal angefangen den (neuen, vorhandenen) Kabelbaum ins Moped einzuschlaufen. Schlagartig war mir wieder bewusst, warum ich alles was mit Elektrik zu tun hat, nicht mag!*(((

Im nächsten Arbeitsschritt habe ich heute die Schwinge von den Schutzdeckelchen und Schrauben befreit, alles ein wenig nachgearbeitet und dann die gereinigten und frisch abgeschmierten Schwingenlager eingesetzt. Sie waren noch völlig in Ordnung, kein Grund also sie zu erstezen.

Dann habe ich den gesamten Kardanstrang gereinigt, das alte Öl abgelassen und dann alles wieder zusammengebaut. Auch hier waren alle Teile in einem guten, gebrauchten Zustand und können so weiter verwendet werden.

Die Mitnehmerverzahnung ist noch topp!

Ja und dann konnte alles an dem dafür vorgesehenen Platz wieder eingebaut werden. Die Marzocchis mag ich nicht leiden!*(((

Der Rest sieht gut aus!

Dann habe ich mich dem Höcker zugewandt, ihn noch ein wenig angepasst und dann zum Verschrauben gebohrt. Natürlich ist er mit Moosgummi unterfüttert, damit er nicht auf dem Rahmen scheuert, dort aber satt aufliegt! Ich bin sehr zufrieden, das ist alles so geworden, wie ich es mir vorgestellt hatte.

Das macht eine schöne Linie und Silhouette!

Ich bin noch nicht sicher ob ich ich mir ein vernünftiges Sitzpolster bauen soll (vielleicht in orangem Wildleder), oder ob ich nur eine 20 mm Moosgummiauflage nehme, also total "komfortbefreit"! Ich neige fast dazu!*)))

Egal, als Nächstes werde ich mit überlegen wo ich die elektrischen Baugruppen unterbringe, denn das Rahmendreieck bleibt in jedem Fall frei und leer. Allein den originalen Innenkotflügel habe ich wieder montiert, besser geht es nicht und ich brauche einen wirksamen Spritzschutz, denn ich werde später mit offenen Luftfiltern fahren (K&N).

Ich habe dann heute lieber mein kleines LED-Rücklicht in den Höcker integriert!

Platz gefunden...

Loch geschnitten...

Blechrand am Rücklicht entfernt...

Eingesetzt und fixiert ...

Passt!

Morgen wird das Gehäuse von innen noch einlaminiert, dann ist es dauerhaft fest und fertig!

Heute war morgen aber ich hatte zu diesem Sch... keine Lust, deshalb habe ich erst einmal andere Dinge vorgezogen. Ich bin schließlich der Herr des Verfahrens!*)))

Aus einem Stück altem Motorradschlauch habe ich eine Verlängerung für den Innenkotflügel gebaut und am Loop befestigt! Sieht ein bisschen aus wie ein Tippi, ist aber höchst effektiv und kann so bleiben! Man sieht sie später nicht denn sie wird in Gänze unter dem Höcker verschwinden und außerdem soll sie ja nur als Spritzschutz dienen. Die Klebereste auf dem Innenkotflügel sind zwischenzeitlich auch weg!

Dann habe ich die Kegelrollenlager gut durchgefettet und die Gabelbrücken montiert. Danach dann das Typenschild wieder angebracht.

Ich glaube ich habe dann eine Ewigkeit (und mehrere Zigaretten lang) neben der Hebebühne auf meinem roten Ikeastuhl gesessen und mir überlegt wie ich Ordnung in dieses Kabelwirrwarr bringen kann. Leicht wird das nicht, aber dafür sehr speziell!

Für den Regler- / Gleichrichter habe ich einen Platz unter dem Tank gefunden. Das müsste so gehen, kontrolliere ich morgen aber noch mal an dem anderen Tripple. Im Moment ist viel Platz vorhanden, aber es ist eben auch noch kein Motor drin. Bin gespannt!

Aussehen tut die Geschichte mit dem Regler ganz ordentlich, der Rest ist ein Bild des Grauens!

Hier finden Sie mich

53881 Euskirchen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

 

+49 1573 1387290+49 1573 1387290

 

oder nutzen Sie meine Mailanschrift:

 

torstenbischof@web.de